Vereinsgeschichte

Mit der Gründung des Turnvereins Wörth am 7. April 1904 begann dessen nunmehr schon über 100 Jahre währende wechselvolle Geschichte. Erster Vorstand war Max Schmid. Als erste Sportstätte stand jahrzehntelang die alte Wörther Kirche zur Verfügung. Erst mit dem Bau der Schulturnhalle im Jahr 1965 erhielten die aktiven Turnerinnen und Turner die Möglichkeit, ihren Sport in angemessenen Räumlichkeiten auszuüben. Seit Fertigstellung der Zweifachturnhalle durch die Stadt im Jahr 2008 verfügt der Verein über optimale räumliche Bedingungen. Ausführliche Informationen zur Geschichte des TV Wörth erhalten Sie per Download unserer Chronik.

Vorwort zur Chronik

Auch wenn es in unserer Zeit keine Seltenheit ist, dass ein Verein sein 100-jähriges Bestehen feiern kann, bleibt es doch für den Jubilar selbst ein einmaliges und denkwürdiges Ereignis. Somit setzt auch jede Chronik ein einmaliges literarisches Denkmal.

Die vorliegende Chronik ist das Werk vieler Vereinsmitglieder: Derjenigen, die in früheren Jahren für das Schriftwesen verantwortlich waren bzw. noch sind und wichtige Ereignisse in Protokollbüchern, Festschriften und Vereinszeitungen gewissenhaft festhielten; sowie derer, die das vorhandene Material aus dem aktuellen Anlass sichteten, ordneten und neu zusammenstellten. Eine Tatsache, die eine detaillierte Darstellung des Vereinslebens der ersten 50 Jahre erschwert, wird wie folgt überliefert: »Aber, o Schreck, als man das Protokollbuch des Vereins suchte, um Unterlagen über das Werden des Vereins zu erhalten, stellte sich heraus, dass dieses Buch beim Einmarsch der Amerikaner in der Osterwoche 1945 durch eine Panikhandlung der Verwahrerin dem Feuertode ausgeliefert worden war.«

So mussten zum 50. Vereinsjubiläum die zu jener Zeit Verantwortlichen im Stadtarchiv nach den wichtigsten Namen und Daten recherchieren und langjährige Mitglieder nach herausragenden Ereignissen in der Vereinsgeschichte befragen. Die auf diese Weise erhaltenen Informationen über den Werdegang des Vereins wurden wiederum schriftlich fixiert und stellen die einzig vorliegende Quelle des Vereinsgeschehens in den ersten 50 Jahren dar. Diesen eifrigen Rechercheuren sowie allen, die beim Erstellen der Chronik mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Möge ihr Werk dazu beitragen, die Initiative der Gründerväter und den Idealismus aller Ehrenamtlichen in ehrenvollem Gedenken zu bewahren und gleichzeitig daraus

Hier als PDF-Download erhältlich : TV04 Chronik als PDF